Tag 10 – 14 nach der ersten Chemo

Es geht mir gut. Ich habe derzeit kaum „Wehwehchen“ und ich bin seelisch ausgeglichen. Ich rauche mittlerweile seit 14 Tagen nicht mehr. OK, hin und wieder fehlt es mir schon, insbesondere, wenn man an die typischen Zeiten denkt, an denen ich geraucht habe. Nun muss ich mir immer etwas einfallen lassen, um diese Situationen zu ändern – der Mensch ist ja ein Gewohnheitstier 🙂

Nun bin ich schon seit über 6 Wochen „KzH“ (Krank zu Hause).

Mir ist langweilig. Ich surfe den halben Tag im Internet und versuche mir die Zeit noch mit Fernsehn zu vertreiben.

Mir fällt die Decke auf dem Kopf. Gott sei Dank rufen mich oft meine Freunde, Bekannten und Verwandten an. So habe ich etwas Abwechslung in meinem Schneckenhaus und erfahre die neuesten Dinge, die um mich herum geschehen.

Ich habe eine neue Leidenschaft bei mir entdeckt. Ich lese mir bei eBay ganz aufmerksam die Ausschreibungstexte der einzelnen angebotenen Waren durch und entdecke oftmals Unklarheiten (z. B. widersprechen sich manche Texte).

Ich gehe immer noch jeden Tag – sofern es natürlich das Wetter zu lässt – ein wenig spazieren.

Mein neues Windows Phone – habe ich für günstige 50 Euro einem Bekannten neu abgekauft – entpuppt sich als absoluter Flopp.

Möglicherweise erhalte ich ja in Kürze mein IPhone zurück….meine Frau bekommt nämlich aus Russia höchst wahrscheinlich ein IPhone von der Verwandtschaft.

Mir ist immer noch kalt. Beim letzten Arztbesuch sprach ich diesen Umstand an. Mein Hausarzt teilte mir mit, daß dies absolut normal sei und ich mich dementsprechend kleiden soll.

Sonst gibt es „Im Westen nichts Neues“……