12.03.2011 – Die Kompri wird mein Freund

„Hurra“ heute durfte ich mir meine Kompressionsstrumpfhose abholen…welch ein Spaß.

Mir wurde gesagt, daß das Anziehen ca. eine halbe Stunde dauert, doch bei mir hat es fast 45 Minuten in Anspruch genommen und ich wäre fast vor Erschöpfung eingeschlafen …das war anstrengend, aber na ja, wenn es hilft….

Die Strumpfhose ist wirklich sehr fest und ich komme mir vor wie eine Mettwurst im künstlichen Darm….

Ich komme mir natürlich ein wenig komisch vor, wenn ich die Strumpfhose trage. Insbesondere weil diese nicht sehr unauffällig sind – zumindest von der Farbe her.

Bisher habe ich zwar keine negativen Sprüche gehört, aber man weiss ja nie…

Nun ist diese tolle Kompressionsstrumpfhose mein täglicher Begleiter.

UPDATE zu meinen geliebten Kompressionsstumpfhosen:
Man mag es nicht glauben, aber ich habe mich an diese engen „Viecher“ gewöhnt. Es bereitet mir auch keine „Probleme“ mehr diese Strumpfhosen „offiziell“ zu tragen und auch darüber zu sprechen. Auch bin ich nicht mehr zögerlich, wenn ich zum Arzt muss und auch mal meine Hosen runterlassen soll. Ich habe mich schlicht und einfach daran gewöhnt und auch bereits die Vorzüge dieser Strumpfhosen festegestellt:
– keine müden schweren Beine mehr am Abend
– die ewige Sockensucherei hat ein Ende
– meine Waschmaschine frisst keine Strumpfhose, wie es mit den Socken geschieht
– im Winter ist es mir nicht mehr soo kalt wie vorher
Alles im Allen, wirkt diese Strumpfhose dann doch und ich habe auch bereits bei meinen Ärzten aufgegeben mit ihnen über die Tragedauer zu verhandeln…..