Die sechste Chemotherapie

Die sechste Chemo habe ich nicht wirklich gut vertragen. Mir war nach den Antikörpern und der eigentlichen Chemo knapp 1 1/2 Wochen echt „kotzelig“ zu mute. Ich habe zwar Antikotzeligmedis eingenommen, doch haben die nicht wirklich geholfen.

Meine Nacken- und Kopfschmerzen sind zwar auch noch da, benötigen allerdings nun keine „Behandlung“ mit Schmerzmitteln mehr. Wenn es wirklich ganz arg werden sollte, werfe ich mir eine Diclo ein.

Unsere Wohnung ist fast nur noch in Kartons verpackt. Nur noch das absolut wichtige ist noch an seinem alten Platz. Noch ist der neue Mietvertrag nicht angekommen, hoffe, daß er diese Woche kommt, damit ich das Umzugsunternehmen beauftragen kann. Leider bin ich ja noch nicht fit genug um die Möbel und Kartons selber zu schleppen.

Bald kündigt sich auch meine Anschlussheilbehandlung (ABH) an. Doch zuvor gilt es die Abschlussuntersuchungen am 19. Januar und das Abschlussgespräch am 27. Januar 2011 hinter mich zu bringen.

Es ist nun drei Tage vor Weihnachten. Ich wünsche allen meinen Lesern ein geruhsames Weihnachtsfest und viele viele Geschenke. Vor allem aber, wünsche ich allen eine gute Gesundheit und Friede in der Familie.